Frühlingsrollen mit süß-saurer Soße

Frühlingsrollen mit süß-saurer Soße

16. November 2017 0 Von Global-Gedacht

Frühlingsrollen werden in China traditionell zum Neujahrsfest gegessen. Passend dazu ein Rezept mit süß-saurer Soße, welche ihren Ursprung ebenfalls in der chinesischen Küche hat. Dieses vegetarische Gericht ist leicht zu zubereiten und nebenbei frisch und gesund.

Kochzeit: 1 Stunde

Menge: 4 Personen

Zutaten:

Für die Fülle:

  • 500 g Karotten
  • ½ Kopf Kraut (bevorzugt Braunschweiger)
  • Mungosprossen
  • 2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Jungzwiebel
  • ½ Bund Petersilie
  • Reispapier oder Strudelteig
  • Ca. 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Austernsauce

Für die Sauce:

  • ½ Schote frischen Chili
  • ½ Stk. Zitrone gepresst
  • 1-2 cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stk. Palmzucker
  • ½ EL Maizena (Speisestärke, mit etwas Wasser)
  • ½ TL Butter

Zubereitung:

Karotten, Kraut und Petersilie in feine Streifen schneiden, die Zwiebel in feine Ringe. Anschließend Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch in Butter goldgelb braten. Karotten dazugeben und ca. 2 Minuten anbraten lassen, anschließend Kraut und die gewaschenen Mungosprossen dazu geben und noch einmal kurz anbraten.
Dann die Fülle vom Herd nehmen und die Frühlingszwiebeln hinzufügen. Alles mit Austernsauce, Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Die abgekühlte Fülle in Reispapier einwickeln und 20 Minuten bei 175°C in den Backofen backen. Nach der halben Zeit wenden.
Chili, Ingwer und Knoblauch klein hacken bzw. pressen und in Butter anbraten bis sich ein gutes Aroma entwickelt hat, dann mit etwas Wasser ablöschen. Palmzucker, Zitronensaft und die Maizena einrühren und unter rühren leicht köcheln lassen bis es eingedickt ist.