Die Welt retten durch eine pflanzliche Ernährung?

Wer das Wort "Vegan" hört, denkt oft an pflanzliche Fertigprodukte, die traditionelle tierische Lebensmittel wie Fleisch, Milch und Käse ersetzen sollen. Darunter finden wir fertige Steaks, Schnitzel, Würstchen aus Soja sowie Sojamilch. Solche Produkte erleichtern zwar den Umstieg auf eine vegane Lebensweise, sind jedoch ernährungsphysiologisch nicht sehr wertvoll. Wie eine gesunde und genussvolle vegane Lebensweise … Die Welt retten durch eine pflanzliche Ernährung? weiterlesen

Buddha und die Frauen

Für viele gilt der Buddhismus als die liberalste unter den Weltreligionen und nicht wenige Menschen im Westen wenden sich, enttäuscht von ihrer eigenen Kultur und Religion, östlichen Lehren zu. Vor allem Frauen fühlen sich zur vermeintlich sanften und egalitären Religion hingezogen. Die Bandbreite an Ausformungen des westlichen Buddhismus  reicht von Buddhastatuen und esoterisch-östlich-buddhistischen Büchern für … Buddha und die Frauen weiterlesen

Brownie-Cheesecake Torte

Diese Nachspeise ist eine wahre Gaumenfreude, die geschmacklich mit nicht veganen Rezepten mithalten kann und dabei kein Völlegefühl hinterlässt. Dauer: 30 Minuten + 1 Stunde Backzeit Menge: eine Springform (ca. 24cm Durchmesser) Zutaten: Brownie-Masse:                   1 Becher = 125ml 2 Becher (250ml) Vollkornmehl 1 Becher Vollrohrzucker, alternativ 1 Becher getrocknete Datteln ½ Becher Kakaopulver 1 Packung … Brownie-Cheesecake Torte weiterlesen

Quinoa-Risotto mit grünem Spargel und Champignons

Diese Hauptspeise mit Quinoa ist eine gute alternative zu Reis. Reich an Aminosäuren und glutenfrei ist sie besonders gesund. Dauer: 30 Minuten Menge: 4 Personen Zutaten: 250g Quinoa abgespült 750 ml Gemüsebrühe 1 gewürfelter Zwiebel 3 gepresste Knoblauchzehen 1 Bund grüner Spargel, gewaschen und  in 2-3 cm lange Stücke geschnitten 1 kleine Tasse Champignons, gewaschen … Quinoa-Risotto mit grünem Spargel und Champignons weiterlesen

Ungesäuert und koscher – Jüdisches Weltdinner

  Rindfleisch darf gegessen werden, Kamelfleisch nicht. Forelle darf gegessen werden, Muscheln nicht. Warum? Diese und weitere Fragen beantwortete eine Vertreterin der isrealitischen Kultusgemeinde  beim Weltdinner "Ungesäuert und koscher" im April 2018 am Afro-Asiatischen Institut. In kaum einer anderen Religion spielt Ernährung eine so wichtige Rolle wie im Judentum. Kaschrut, die jüdischen Speisegesetze, sind ein … Ungesäuert und koscher – Jüdisches Weltdinner weiterlesen

Die verlorene Generation

  Am 26. April war Carolina Tataje aus Peru im AAI und hat uns über ein dunkles Kapitel im Peru der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts berichtet, die Zeit der Zwangssterilisierungen indigener Frauen. Diese fanden in der Regierungszeit vom damaligen Machthaber, dem Diktator Alberto Fujimori in den peruanischen Anden statt. Unter Alberto Fujimori wurde  ein … Die verlorene Generation weiterlesen

Haroset

Haroset bzw Charoset ist ein Rezept aus der jüdischen Küche. Es wird zum Pessachmahl gereicht. Es gibt viele verschiedene Rezepte, das hier ist ein ganz einfaches. Dauer: 10 Min. Menge: 8 Personen Zutaten: 1850 g Äpfel 3,5 TL Zimt 460 g gehackte Walnüsse 6 EL Honig 15 EL Weißwein Zubereitung: Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und … Haroset weiterlesen